Orthesenbau (nach Weber)

 

Die Orthese (nach Weber) dient als Druck- und Reibungsschutz sowie zur Korrektur von Zehenfehlstellungen. Eine Orthese (nach Weber) besteht aus Silikonmaterial, welches am Fuß modelliert und durch späteres Beschleifen am Fuß maßangefertigt wird.

Sie kann zum Schutz vor Druckstellen wie zum Beispiel Hühneraugen (Clavi), bei Zehenengstellungen oder zur Korrektur bei Krallen-bzw. Hammerzehen eingesetzt werden.

Sollten Sie Beschwerden aufgrund von Zehendeformitäten haben, beraten wir Sie gerne.

Die Orthese (nach Weber) wird von einigen Krankenkassen bezahlt,ansonsten stellt die Behandlung eine Privatleistung dar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© lelaPUNKT design